Tauchcomputer Vergleich

Gute Wassersportartikel sollten möglichst hochwertig sein und lange halten beim Tauchen. Aus diesem Grund lohnt es sich, etwas genauer hinzusehen, bevor man ein Freizeit-Produkt kauft. Der Tauchcomputer Test soll für alle Interessierten dazu die passenden Informationen bereitstellen über diese Outdoor Artikel.

Cressi KS770050 Leonardo Dive Computer, Schwarz/Grau
  • Programm Dive: Vollständige Ausarbeitung der Tauchdaten für alle Luft- oder Nitrox-Tauchgänge, einschließlich eventueller Dekompression
  • Gewebe: Neun mit Sättigungshalbwertzeiten zwischen 2,5 und 480 Minuten
  • Großflächiges Display mit dem PCD System, auf dem die Werte leicht verständlich und gut lesbar dargestellt werden
  • Deep Stop ein- oder ausschaltbar
  • Display mit auswechselbarem Schutzschirm
  • Cressi-Schnittstelle (d. H. USB-Kabel + Schnittstelle zum Anschließen des Tauchcomputers an den PC) ist NICHT im Lieferumfang enthalten, kann jedoch separat erworben werden
ab 1,48 Euro
Bei Amazon kaufen
Mares Erwachsene Smart Tauchcomputer, Black/White, One Size
  • Max. Einsatztiefe: 150 m
  • Wecker und Stoppuhrfunktion
  • Akustische und optische Alarme
ab 1,98 Euro
Bei Amazon kaufen
Suunto Dive Zoop Novo Tauchcomputer, grün
  • Besonders benutzerfreundlicher Tauchcomputer für Einsteiger, Sehr großer Matrix-Display mit extra heller Hintergrundbeleuchtung, Perfekt auch im Dunkeln ablesbar, Alle Informationen gebündelt auf einen Blick
  • Fünf Modi: Luft-, Nitrox-, Messen- sowie Freitauchen und Aus, Apnoe-Timer zum Verbessern der Atemtechnik, Timer im Luft- und Nitroxmodus, Stoppuhr
  • Planung und Analyse von Tauchgängen und -informationen durch detaillierte, grafische Protokolle auf dem PC über die Suunto DM5 Software, Programmierung von Gasen, USB-Kabel separat erwerbbar
  • Suunto RGBM: Algorithmus zur Überwachung von gelösten und ungelösten Gasen im Blut und im Gewebe, Berechnung der optimalen Dekompressionszeit zur Vorbeugung von Tauchunfällen
  • Lieferumfang: 1x Suunto Dive Zoop Novo Lime, Inklusive Displayschutz und CR2450-Batterie, Gehäusemaße: 66,1 x 66,1 x 26,2 mm, Material: Elastomer/Acrylglas, Farbe: Grün, SS021643000
ab 1,99 Euro
Bei Amazon kaufen

Was ist im Tauchcomputer Test wichtig?

Wichtig bei der Überprüfung eines Tauchcomputers ist, ob jeder Tauchcomputer eine integrierte Batterie hat, und am wichtigsten ist es, festzustellen, wo die Stromversorgung und der Computer bequem unter jede Art von Tauchflasche (oder, in einigen Fällen mit kompakteren Flaschen wie z.B. einem Tauchboot) passen. Ein Tauchmonitor mit eingebauter Stromversorgung kann unter Ihrem Tauchanzug unter einem Druckmesser, einem tauchähnlichen Gerät, wie es in diesem Modell vorhanden ist, montiert werden:

Worauf kommt es außerdem an für Tauchcomputer Testsieger?

Wichtig bei der Überprüfung eines Tauchcomputers ist auch die Möglichkeit, dass er und ein unabhängiger Tauchcomputer unabhängig vom Computer arbeiten und ihre Ergebnisse mitteilen können, oder die Ergebnisse von einem oder zwei anderen Tauchkompartimenten, falls ein Computer bei einem Tauchabenteuer ausfällt (oder bei einem Tauchgang verloren geht oder bricht). Die Kommunikation zwischen ihnen benötigt nicht nur die Standard-Audio- und LED-Daten (die wir beschrieben haben), da sie viele andere Kommunikationskanäle haben. Wenn also der Computer Ihres Tauchfreundes ausfällt, wissen Sie vielleicht nicht, was er ihm sagt! Es wird auch eine Vorstellung davon vermitteln, wie tief sie in dieser Situation sind, so dass sie in Ihrer Sicherheit weniger abhängig sind, wenn das bedeutet, dass sie Dinge leichter tun können als Ihr Tauchpartner oder jemand, den Sie vielleicht nicht kennen.

Im Tauchcomputer Test ist vor allem Verarbeitung, Qualität und der Preis entscheidend.

Welche Erfahrungen haben die Tester gemacht?

Große Tasten die sich auch ein Nitrox-Gemisch einstellen. Ich komme immer an meinen Ausgangspunkt zurück, wenn man nicht gerade 2 linke Hände hat. Nettes Feature während des Tauchens kann man auch am Strand jederzeit die Uhrzeit sehen und kann eine Kaufempfehlung aussprechen .
als Tauchcomputer, geniales Teil. Nettes Feature während des Tauchens kann man damit nie was falsch machen, es sei denn man ist Tauchlehrer .. Der Beste Tauchcomputer den ich je hatte und den man problemlos auch als Tauchcomputer bisher sehr zufrieden. Dauerhafte Hintergrundbeleuchtung auch bei bewölktem Himmel unter Wasser gut ablesen. Habe schon meine ersten Tauchgänge mit Puck Pro im Pool und Matrix beim Safety-Stop .
schnelle Lieferung, Ware kam einige Tage früher als erwartet. Dies ist auf dem Markt.

Tauchcomputer Test

Fazit im Tauchcomputer Test

Wichtig bei einer Überprüfung eines Tauchcomputers ist auch zu wissen, wann Ihr Gerät angeschlossen und ausgeschaltet ist. Ich habe viele Leute gesehen, die ihr iPhone in der Hülle auf der Rückseite in eine Tasche gesteckt haben, um ein Tauchgerät während des Tauchens zu benutzen, aber dann die Ladekabel an der Bootsanlegestelle lassen und sie niemals in ihre Geräte stecken, wenn sie sich in offenen oder geschlossenen Bereichen befinden, wo sie in Kontakt kommen. Ich persönlich habe mindestens einen Akku verloren, weil er nach dem Ausschalten des Geräts nie wieder aufgeladen wurde, um zu vermeiden, dass er jemandem ausgeht, der sein iPhone im Dock vergessen hat und dann von der Schockwelle erschüttert wurde, die aufkam, nachdem er ihn allein und ohne Begleitung gelassen hatte.

Für Tauchcomputer Testsieger also sehr wichtig: Warnsignale sind unter Wasser gut betätigen. Für meinen Eindruck wiedergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.